Tel.: 036929-720   |   Fax: 036929-72123   |   E-Mail: info(at)seniorenheim-ruhla.de
Menü

DAS SENIORENHEIM RUHLA

Die „KTE - Gesellschaft für Krankenhaus- und Therapieeinrichtungen mbH & Co. Seniorensitz Ruhla KG“ mit Sitz in Bad Hersfeld ist seit dem 1.7.1993 Träger des Seniorenheim Ruhla, das bis zum Umzug in den Neubau im Jahr 2000 aus dem gemeinsam betriebenen ehemaligen „Feierabendheim“ der Stadt Ruhla und der ehemaligen Pflegeabteilung des Kreiskrankenhaus Eisenach (früheres „Rudi-Arnold-Krankenhaus“) bestanden hat.

 


DIE STADT RUHLA

Falls Sie Ruhla nicht kennen: Zusammen mit den Stadtteilen Thal und Kittelsthal hat Ruhla rund 7000 Einwohner und liegt am Nordosthang im nordwestlichen Teil des Thüringer Waldes ca. 15 km südlich von Eisenach in Höhenlagen zwischen 350 und 530 Metern.

Die Stadt erstreckt sich im Kerbtal des Erbstroms von Steilhängen eingefaßt über ca. 5 km Länge und verbreitert sich nur im Ortszentrum, wo die mittelalterliche Fachwerkbebauung auch heute noch prägend ist - zusammen mit repräsentativen Gründerzeitvillen in den Seitentälern.

In einem dieser Seitentäler, in einer verkehrsberuhigten Straße nur wenige Meter vom Ortszentrum entfernt, befindet sich das Seniorenheim Ruhla.


DAS GEBÄUDE

Der Neubau des Seniorenheim Ruhla wurde am 6.6.2000 eröffnet und steht inmitten eines rund 9000 m² großen parkähnlichen Gartengrundstücks durch das auch der Bermbach fließt. Das Gelände ist angelegt mit großem Teich, beleuchteten Spazierwegen, einer kleinen Brücke, vielen Bänken und einem großen Holzpavillon. Das moderne Gebäude bietet Platz für 75 Bewohner der Pflegegrade 2-5 und beinhaltet 53 Einzel- und 11 Zweibettzimmer verteilt auf vier Wohnetagen (je Etage 16-21 Bewohner). Die Zimmer sind ca. 17 bis 30 m² groß (jeweils plus eigener Naßzelle, ausgestattet mit WC, Waschbecken und ebenerdiger Dusche); sie verfügen über Fernseh- und Telefonanschluß und natürlich über eine Notrufanlage. Die Möblierung umfaßt jeweils ein elektrisch mehrfach verstellbares Pflegebett, eine Leselampe, ein Nachtschränkchen, einen großen 3-türigen Kleiderschrank mit Oberschränken und Wertfach, eine Kommode, einen Tisch mit Stuhl und einen bequemen Sessel. Das Haus ist behindertenfreundlich und verfügt über viele Gemeinschaftsräume (Speisesaal, Aufenthaltsräume mit Teeküchen), einen sehr großzügigen Bereich für Beschäftigungs- und Bewegungstherapie/Gymnastik, eine Therapieküche, einen kleinen Kiosk, eine Waschküche, den Friseur und die Fußpflege. In den Wohnbereichen befinden sich jeweils - neben den üblichen Funktionsräumen – eine Wohnbereichsküche, ein Wohnbereichsbad und weitere Aufenthaltsbereiche. Das gesamte Haus verfügt über Fußbodenheizung.

     


DIE NÄHERE UMGEBUNG

Zu Fuß in 5-15 Minuten erreichbar sind Bushaltestellen, mehrere Ärzte, Zahnärzte, verschiedene Geschäfte (Lebensmittel, Bekleidung, Blumenladen, Fotoladen u. a.), zwei Cafés, zwei Kirchen, eine Poststelle und zwei Banken, eine Apotheke, die Bibliothek, mehrere Friseure sowie das Rathaus mit verschiedenen Behörden.

Für Stadtfahrten kann nach Absprache auch ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden (bei Veranstaltungen kostenlos).


VERKEHRSANBINDUNG

Sie erreichen Ruhla über Bad Salzungen/Bad Liebenstein, aus Richtung Bad Salzungen/Etterwinden (B19) oder aus Richtung Eisenach/Wutha-Farnroda (B88). Der nächste Bahnhof befindet sich in Wutha-Farnroda (ca. 5 km entfernt von Ruhla). Die günstigste Autobahnauffahrt aus Richtung Westen ist Ruhla/Wutha-Farnroda, aus Richtung Osten Eisenach Ost. Nach Eisenach und Bad Liebenstein bestehen Busverbindungen.


Seniorenheim Ruhla

Bermbachtal 32
99842 Ruhla

Tel.: 036929-720
Fax: 036929-72123
E-Mail: info(at)seniorenheim-ruhla.de